Word mit WordPress verbinden – Speisekarten, Wandertipps und die Morgenzeitung

Mit dieser Top-Funktion bloggen Sie WORD-Dokumente schön formatiert mit Bildern, Links und Überschriften mit nur einem Klick direkt auf Ihre WORDPRESS-Seite.

  • Speisekarten,
  • Wandertipps und
  • die Morgenzeitung

landen so nicht nur in Papierform beim Gast sondern ohne Zusatzaufwand bei vielen potentiellen Gästen auf Ihrer Webseite.

Schritt-für-Schritt ANLEITUNG:

  1. Ins WORD einsteigen und dort unter DATEI -> NEU die Formatvorlage BLOGBEITRAG wählen.




  2. WORDPRESS-Konto in WORD anlegen (nur beim ersten Mal notwendig)
    Um WORD mit WORDPRESS zu verbinden muss beim ersten Einstieg der Link zum Wartungstool mit Username und Passwort hinterlegt werden. Hierfür bitte auf KONTEN VERWALTEN klicken.


    Und im kleinen Fenster, das sich öffnet auf NEU klicken:

    Im ersten Schritt wird der sog. “Blogdienstanbieter” gewählt. In diesem Fall “WordPress” aus der Dropdown-Liste wählen und auf WEITER klicken.


    Im nächsten Fenster wird der Link zur xmlrpc.php eingetragen.

    Unter URL für Blogbeitrag wird der Link zu Ihrer Webseite eingetragen. Bitte nur <Geben Sie hier Ihre Blog-URL ein> mit Ihrem Link (z.B. www.winhotel.at) ersetzen. Der Rest muss stehen bleiben.

    http://<Geben Sie hier Ihre Blog-URL ein>/xmlrpc.php
    http://www.winhotel.at/xmlrpc.php



    Benutzername und Kennwort eintragen auf KENNWORT SPEICHERN klicken und mit OK bestätigen.

    Die Verknüpfung von WORD zu Ihrem WORDPRESS Blog ist jetzt erstellt und Sie können losbloggen.

  3. Jetzt geben Sie dem leeren WORD-Dokument eine Überschrift (Titel) und dann können Sie Texte schreiben, formatieren, Fotos einfügen, Links erstellen usw.

  4. Veröffentlichen


    Mit Klick auf VERÖFFENTLICHEN landet das Dokument automatisch als BLOGBEITRAG auf Ihrer Webseite.


Master-Tip zum Passwort-Testen:

Sollten Sie Probleme beim Verbinden von WORD mit WORDPRESS haben kann das an einem falschen Benutzernamen oder an einem falschen Passwort liegen. So finden Sie schnell heraus, ob Benutzername und Passwort korrekt sind:

Using curl to debug WordPress XMLRPC calls 

Need a quick and dirty way to see what results WordPress XMLRPC calls are returning from the server?

Try curl, the Swiss army knife of command-line network tools.

The CURL Command

For Windows:

curl -d “<?xml version=\”1.0\”?> <methodCall> <methodName>wp.getUsersBlogs</methodName> <params> <param> <value>username</value> </param> <param> <value>password</value> </param> </params> </methodCall>” http://otakunozoku.com/xmlrpc.php

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.